Manuelle Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Behandlungsform, die dem Körper zu seinem natürlichen Gleichgewicht zurück verhilft. Funktionsstörungen im Bewegungsapparat, wie Blockaden der knöchernen Strukturen, muskuläre Verspannungen sowie Faszien Verklebungen werden durch manuelle Techniken gelöst. Die Energie im Körper wird wieder in Fluss gebracht, was die Vitalität Ihres Pferdes deutlich steigert. Alte Traumata, körperliche wie psychische werden gelöst, Ihr Pferd wird wieder mehr Freude und Lebensqualität haben. Das Training kann erfolgreich fortgesetzt werden.

 

Equine Dry Needling

nach A. Schachinger

Dry Needling ist eine Behandlungsmethode die mit Hilfe von Akupunktur Nadeln schmerzhafte Muskelverspannungen, sogenannte myofasziale Triggerpunkte, sowie Faszien Verklebungen auflöst.  Der Muskel kann sich dadurch wieder entspannen und die Schmerzen lassen nach. Das Pferd läuft gelöst und mit mehr Schwung. Somit kann sich die Muskulatur im Training wieder optimal aufbauen. Dry Needling eignet sich wunderbar in Kombination mit Osteopathie.

Behandlungsindikationen

Die Osteopathie und Equine Dry Needling helfen dem Pferd in der Rekonvaleszenz nach einem Unfall oder einer Operation, bei Lethargie sowie bei vorhandenen Traumata und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates.

Indikationen für eine Behandlung sind zum Beispiel:

-Taktunreinheiten

- verändertes Bewegungsschema

- Nervosität und Unkonzentriertheit

- plötzliche negative Reaktionen auf Sattel oder Zaum

- Unwilligkeit, sich zu biegen

- wegdrücken des Rückens oder verwerfen des Kopfes beim Reiten

- festhalten des Schweifs oder Schweifschiefstand

- häufig vorkommende Stangenabwürfe im Parcours

- allgemeiner Leistungsabfall

- Traurigkeit

- Muskelverspannungen

 

Auch als Wellness oder vorbeugend wird Ihr Pferd eine Behandlung geniessen.

 

Wenn Sie als Besitzer oder Besitzerin das Gefühl haben, dass bei Ihrem Pferd etwas nicht stimmt, dann ist das auch so.

Vertrauen Sie ihrem Gefühl, Sie kennen Ihr Pferd am besten!

 

Behandlungsverlauf

Jede Behandlung ist individuell auf das Pferd abgestimmt. Die erste Kontaktaufnahme mit dem Pferd ist mir sehr wichtig da ich dem Pferd im Verlauf der Behandlung sehr nahe kommen werde. Nach einem Gespräch mit dem Besitzer folgt die Ganganalyse. Dadurch sehe ich erste Einschränkungen im Bewegungsablauf. Je nach Befund entscheide ich intuitiv wie der Verlauf der Behandlung sein wird um Ihrem Pferd optimal zu helfen. Mein Motto ist ; Never change a running System; Sprich, ich kann nichts verändern was den natürlichen Begebenheiten des Körpers entsprechen, jedoch können wir durch die Behandlung eine Verbesserung des Bewegungsablauf und Muskelaufbau erwirken. Nach der Behandlung besprechen wir das weitere Vorgehen. Wenn gewünscht zeige ich Ihnen Massagetechniken, Übungen und Dehntechniken damit Sie nach der Behandlung Ihrem Pferd optimal weiterhelfen können. 

Die Osteopathie und Equine Dry Needling ersetzen NICHT den Tierarzt! Gerne Arbeite ich mit Ihrem Tierarzt zusammen.

 

Bemer 

Der BEMER wirkt im Bereich der kleinsten Blutgefässe. Die Bemer-Matte stimuliert mit einem patentierten Signal die Durchblutung der Kapillaren und wirkt sich sehr positiv auf den ganzen Organismus des Pferdes aus. Ich benutzte den BEMER gerne als unterstützende Massnahme nach meiner Behandlung. Der BEMER entspannt die Muskulatur vor dem Training, dient der Stressminderung, der Regeration und er unterstützt bei der Genesung nach Verletzungen. Optimal auch für Pferde im Sport vor und nach dem Turnier.
 
Ein BEMER Horse-System kann bei mir gemietet werden.

Kosten pro Woche 100.- pro Monat 350.-

 

Behandlungskosten

Die Kosten einer Behandlung belaufen sich auf 180.-Fr für ein Pferd, 120.- Fr für ein Pony, grösse Shetty inkl. Anfahrtsweg im Kanton Bern. Ausserhalb des Kantons Bern werden die Kosten individuell besprochen. Die Behandlung wird in Bar bezahlt.

 

Termine nach Vereinbarung, auch Sonntags möglich.
Sonja Grossenbacher, Riggisberg
sonja@pferdeosteopathin.ch
078 924 24 66

© 2020 by Sonja Grossenbacher